Der winterliche Weg nach Akureyri

Headline


Highlight des Tages

Beindruckt hat uns heute der Winter hier im Norden. Die ganze Halbinsel von Sauðarkrókur bis Akureyri ist tief verschneit. So erlebten wir eine spannende Fahrt auf Eis und Schnee...

...gereist

Akureyri ist nicht sehr weit. Also beschlossen wir, die Halbinsel zu umfahren. Viele tolle Fotosujets erwarteten uns. Aber auch eine sehr winterliche Strecke. 

 

Speziell beeindruckten uns heute die verschieden farbigen Gebäude.

 

In Hólar haben wir Wald entdeckt. Tönt ja nicht wirklich spannend. Wer Island schon mal bereist hat, weiss, wie wenig Wald es hier gibt, daher hat das schon Seltenheitswert.

 

Besonders sehenswert ist das Städtchen Siglufjördur. Da waren wir kurzerhand in einer Strasse für 30 Minuten eingesperrt. Einerseits, weil ein Schneeräumer vor uns eine Schneemauer aufbaute und eine Isländerin hinter uns ihr Auto in der Strasse quer stellte und nicht mehr weiter fahren konnte. 


...fotografisch festgehalten

...gegessen

Dinner im Rub 23 in Akureyri

 

Unweit der Treppe zur Kirche liegt auf der gegenüberliegenden Strassenseite das "Rub 23". Das rote Gebäude kann man nicht verfehlen.

 

Das Ambiente ist sehr gemütlich. Sushi ist hier hoch im Kurs. Ich habe mich für Kabeljau (cod) entschieden. Es ist einfach unglaublich, wie liebevoll und fein die Isländer die Speisen zubereiten. Es ist eine wahre Freude und ein tägliches Highlight, abends fein essen zu gehen...

...geschlafen

Hotel Kjarnalundur

 

Etwa fünf Autominuten ausserhalb von Akureyri liegt das Hotel Kjarnalundur. Das Hotel ist sehr ruhig gelegen und hat eine tolle Aussicht auf die gegenüberliegenden Berge.

 

Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet und sehr sauber. Schön, dass in Island in allen Hotels WIFI verfügbar und im Preis inbegriffen ist. So auch hier. 

 

Speziell erwähnenswert ist der perfekte Service der Hotelleitung. Wir wurden wie Könige bedient. 

Ihr Berner Fotograf  für

People - Nature - Events - Sports

Sharing is very welcome: