Die Felsnadeln am schwarzen Lavastrand

Versteinerte Trolle, schwarze Sandstrände, Basaltformationen. Das ist die Schönheit des Südens von Island. 


Vik i Myrtal

Die Kirche von Vik
Die Kirche von Vik

Vik liegt an der Ringstrasse N1 am südlichsten Punkt Islands. Vik ist ein wichtiger Versorgungs- und Handlungsort des Südens.

 

Vik ist aber auch bekannt wegen seinem schwarzen Lavastrand und den Felsnadeln im Meer: Reynisdrangar

Der schwarze Lavastrand


Das Besondere an diesem Ort:

Vor ihm liegt der berühmte schwarze Lavastrand, der von einigen Magazinen auch schon als einer der zehn schönsten Stränden der Welt bezeichnet wurde und nicht unbegründet. Es ist faszinierend, entlang dieses Strandes zu spazieren.

 

 

 

 

 

Aber gleich vorweg: gemütlich Sonnenbaden kann man an diesem Strand nicht...einerseits wegen den Temperaturen und andererseits auch wegen dem stürmischen Meer...

Reynisdrangar


 

Sie sind das Fotosujet im Süden, die drei Felsnadeln "Skessudrangur", "Landdrangur" und "Langsamur". 

 

Der Legende nach, sind es versteinerte Trolle, die versucht haben, ein Schiff an Land zu ziehen und bei Sonnenaufgang zu Fels erstarrt sind. 

 

 

 

Das Bild wurde im Februar 2016 aufgenommen. Zu dieser Zeit war das Meer besonders stürmisch. 

Basaltformationen am Reynisfjara


Auf dem Weg zum Kieselstrand von Reynisfjara, um den besten Blick auf die Felsnadeln von Reynisdrangar zu erhalten, kommt man an unglaublichen Basaltformationen vorbei, die von Beginn weg faszinieren.

 

 

 

 

 

 

...nur zu schade, dass die Touristen es lustig finden, diese für Selfies zu besteigen. 

Wo ist Vik zu finden?

Die Ringstrasse N1 führt in Richtung Süden direkt nach Vik. Man kann diesen Ort also nicht verfehlen.

 

Der schwarze Lavastrand liegt direkt vor dem Ort und ist mit "Black Sand Beach" gekennzeichnet.

 

Reynisdrangar sieht man vom schwarzen Strand aus in der Gestalt der drei Felsnadeln. Fährt man etwa 5 Minuten weiter in Richtung Reykjavik (und umfährt den "Hausberg" von Vik) und biegt links ab, kann man direkt an den Kieselstrand mit den Basaltformationen fahren. Von dort ist ebenfalls ein wunderbarer Blick auf die Felsnadeln.

 

Wer nicht die ganze Insel umrundet, kann Vik und seine Schönheiten auch in einem Tagesausflug von Reykjavik aus besuchen. 



Ihr Berner Fotograf  für

People - Nature - Events - Sports

Sharing is very welcome: