Jökulsárlón - die Gletscherlagune im Südosten Islands

Die wunderschöne Gletscherlagune "Jökulsárlón" hat Einiges mit dem Tod zu tun. Mehr dazu in diesem Beitrag.


Die Gletscherlagune "Jökulsárlón"

Die Kulisse mit dem grossen Gletscher im Hintergrund und den auf dem Jökulsárlón treibenden Eisbergen ist äussert beeindruckend. 

...am Strand

Je nach Wettersituation kann man am schwarzen Lavastrand kleinere und grössere Eisberge besuchen, die das Meer durch die Brandung wieder zurück gespült hat. 1200 Jahre alt sind diese Schneeflocken, die nun im Atlantik verschwinden...

...warum es Einiges mit dem Tod zu tun hat

Der Gletschersee ist nicht ungefährlich. Die Eisberge sehen harmlos aus, wie sie durch den See treiben. Sie können sich aber von einem Moment zum anderen um die eigene Achse wenden und plötzlich ist unten was oben war und umgekehrt. Baden ist also tabu! Gut, der Gletschersee ist natürlich auch viel zu kalt....

 

Aber was es mit dem Tod wirklich zu tun hat... zwei Filmtitel:

In der Lagune Jökulsárlón wurden unter anderem zwei James Bond Filme gedreht.

  • A view to a kill
  • Die another day

James Bond "a view to a kill"

James Bond "die another day"


Der Geheimtipp

Noch ist dies nicht bei allen Touristen bekannt und eigentlich noch viel spektakulärer als Jökulsárlón: Rund 4 km westlich - also von Vik aus kommend vor der berühmten Gletscherlagune - liegt die Lagune Fjallsárlón. Sie ist etwas nach hinten versetzt. Man sieht von der Ringstrasse lediglich den riesigen Gletscher (siehe Bild ganz links). Ein traumhaft schöner Ort. Die Lagune hat meist mehr Eisberge und - blauer Himmel vorausgesetzt - sind die Spiegelungen besonders schön. 

 

Wissenswert

Wer die Eisberge aus nächster Nähe bestaunen möchte, kann eine Bootsfahrt in einem Amphibienfahrzeug buchen (in der Hochsaison empfiehlt sich das weit im Voraus zu buchen!). Mehr dazu erfährt man auf der Webseite der Lagune. Zusätzlich zum Strand, lohnt sich auch, entlang des Seeufers zu spazieren. Der See wird in Richtung Westen viel grösser, breiter und tiefer. Dies ermöglicht eine spektakuläre Sicht auf die dahinter liegenden Gletscherzungen des Vatnajökull. 

Wo ist Jökulsárlón zu finden?

Jökulsárlón liegt an der Ringstrasse N1 zwischen Vik und Höfn. Nach etwa 2:15h fährt man auf eine grosse Brücke zu. Diese überquert den kürzesten Gletscherfluss Islands, der nur gerade 500m lang ist und vom Gletschersee ins Meer mündet.

 

Kommt man vom Osten, erreicht man den "Hotspot" von Höfn aus in etwa einer Stunde.

 

Tipp:  

Auch hier gilt: Wer Jökulsárlón ein bisschen für sich haben möchte,  plant den Besuch am frühen Morgen (bis ewa 10 Uhr) und ab frühen Abend, dann halten sich die Touristenströme in Grenzen. Man sollte sich mindestens 1-2 Stunden Zeit nehmen. Die Natur ist sehr beeindruckend hier!



Weitere Sehenswürdigkeiten im Süden:

Ihr Berner Fotograf  für

People - Nature - Events - Sports

Sharing is very welcome: